NATIONALPARK STILFSERJOCH PARCO NAZIONALE DELLO STELVIO
Radtag
Amt für den Nationalpark Stilfserjoch
in Glurns
Tel. +39 0473 830430
nationalpark.stilfserjoch@provinz.bz.it

HAUPTTÄLER

Wie gelange ich in den Nationalpark? Markante Täler führen in das Herzstück des Schutzgebietes. Sie stoßen bis in die Gletscherregionen vor und bieten dem Besucher eindrucksvolle Kulissen.

Mächtige nordexponierte Gletscher nehmen die Talschlüsse der Hochtäler von Sulden und Trafoi ein. Aus beiden Tälern führen klassische Anstiege auf den Ortler und seine Trabanten.
Am Fuße des Madatsch in Trafoi donnern drei Wasserfälle als imposantes Naturschauspiel zu Tal. Bei Trafoi beginnt über 48 Kehren die spektakuläre Auffahrt zum Stilfserjoch (2.758m), einem der höchsten Alpenpässe. 
Großartig ist der vergletscherte, vom Gipfel des Cevedale geprägte, Talschluss des Martelltales. Steile Bergbauernhöfe und eine einzigartige Kulturlandschaft zeugen vom Versuch der Menschen, dem kargen Boden Erträge abzuringen. 
Hintermartell ist ein beliebtes Sommereinstandsgebiet für Rotwild. 
Das Ultental ist über weite Flächen waldbestockt. Der Baustoff Holz hat Tradition im Tal, was vor allem an der Rundholz-Blockbauweise einiger Wohn-/Wirtschaftsgebäude gut ersichtlich ist. Nur der hinterste Teil des Tales, oberhalb der Ortschaft St. Gertraud, liegt im Parkgebiet. 

DeutschItalianoEnglish