NATIONALPARK STILFSERJOCH PARCO NAZIONALE DELLO STELVIO
Radtag
Amt für den Nationalpark Stilfserjoch
in Glurns
Tel. +39 0473 830430
nationalpark.stilfserjoch@provinz.bz.it

ROTWILD

Das Rotwild war in den Zentralalpen zu Beginn des 20. Jahrhunderts fast ausgestorben. Heute gehören die Rotwilddichten im Nationalpark Stilfserjoch und im Vinschgau zu den wichtigsten Wildtierbeständen im gesamten Alpenraum.

Im Nationalpark Stilfserjoch und in den angrenzenden Tälern stehen heute auf einer Fläche von 3.000 km² ca. 10.500 Stück Rotwild. In manchen Gegenden des Schutzgebietes wurden Bestandsdichten erreicht, die zu Konflikten mit der Bevölkerung führten. Eine zu hohe Dichte führt zu Schäden im Wald und in der Kulturlandschaft, wobei die Bewirtschaftung der Wiesen und Felder in den Bergregionen ohnehin schon schwierig genug ist. Am Vinschgauer Nördersberg wird seit dem Herbst 2000 mit Hilfe von Abschussspezialisten aus der lokalen Jägerschaft durch selektive Abschüsse nach Geschlecht und Altersstruktur Rotwild entnommen. Die Dichte des Rotwildes ist von 9,7 St./100ha im Jahre 2000 auf 5,4 St./100ha im Jahre 2010 gesunken, liegt aber noch über dem angepeilten Sollwert von 4,0 St./100ha.

Weitere Informationen:
Dr. Hanspeter Gunsch
Außenamtsleiter
hanspeter.gunsch@stelviopark.it

DeutschItalianoEnglish